Luthergarten in Afrika

Ely Kimbwereza lebt in Mbaga in den südlichen Parebergen in Tansania. Dort betreibt er eine kleine, einfache Lodge, mit der er sich dem "kulturellen Tourismus" verschrieben hat. Durch sein intensives Engagement in diesem Sektor hatte ihn der Tansanische Verband für Tourismus 2009 zum ersten Mal nach Berlin zur Internationalen Touristenbörse eingeladen. Das gab ihm die Gelegenheit, bei der Einführung des Direktors des neu gegründeten LWB-Zentrums in Wittenberg dabei zu sein. Er kennt Pastor Kasch seit vielen Jahren.
Beim Besuch in der Lutherstadt erfuhr er von dem geplanten Luthergarten. Was er hörte, löste in ihm den Wunsch aus, in seiner Heimatgemeinde ebenfalls einen "Luthergarten" anzulegen und ihn als sichtbaren Auftakt der Lutherdekade zu verstehen. Er bereitete alles vor und überraschte Pastor Kasch mit den ersten Baumpflanzungen, als der Anfang Juni in Mbaga war.
In der Zwischenzeit sei der Garten gewachsen, so schrieb er in einer Mail, weil er seine internationalen Gäste einlädt, auch einen Baum zu pflanzen. Von der Kirchgemeinde ist er beauftragt worden, Ansprechpartner für die Vorbereitungen auf das Jubiläum 2017 zu sein. Mit anderen Mitstreitern will er Materialien entwickeln, die die afrikanische Perspektive des Reformationsjubiläums reflektieren.

Es ist schön, wenn die Idee des Luthergartens solche eigenen Initiativen auslöst. Ein kleines Projekt in Mbaga kann ausstrahlen in die gesamte Evangelisch Lutherische Kirche in Tansania und zur Beschäftigung mit den Themen der Lutherdekade und zur Vorbereitung des Jubiläums anregen.
Wir laden ein, die Webseite als Plattform zu nutzen, von eigenen Projekten in diesem Zusammenhang zu berichten.

Zentrum Luthergarten

Nächste Pflanzungen:

11. März Ev.-Luth. Kirche in Sierra Leone
16. März Luth. Studentengemeinde in Clemson, South Carolina, USA
 16. Juni  Kirchengemeinden Zwölf-Apostel Sarstedt-Land und Liebertwolkwitz
23. Juni Luth. Kirchengemeinde Imanuel in BEllevue, Nebraska, USA
   
  Weitere Baumpflanzungen sind voraussichtlich erst ab Ende August 2018 möglich. Es stehen nur noch wenige Bäume zur Verfügung. Bitte melden Sie Ihr Interesse bereits jetzt an.
Unable to locate document 479