26.09.2014 Pflanzung des 200. Baumes im Luthergarten

Nachdem die Bagger den Standort verlassen haben, wird es wieder ruhiger und besinnlicher im Luthergarten. Der Wegebau ist fast abgeschlossen, Heckenpflanzen säumen den Hauptweg und in den nächsten Tagen werden die letzten Bäume für diesen Standort angeliefert. Die endgültige Form des Gartens, die Ellipse, ist nun deutlich erkennbar. Der Luthergarten ist ein Ort, den man gern besucht, der  zum Verweilen einlädt und neugierig macht.

                                                                             Foto: Penzholz
Auf allen Kontinenten ist der Luthergarten bereits bekannt. Kirchen aus 77 Ländern nahmen am Projekt Luthergarten „500 Jahre Reformation – 500 Bäume in Wittenberg“ teil, reisten in die Lutherstadt und pflanzten einen Baum für ihre Kirche. Sie drückten damit eine tiefe Verbundenheit mit der Wirkungsgeschichte der Reformation aus, die vor knapp 500 Jahren von diesem Ort ihren Anfang nahm.

Am 26. September 2014 konnte nun der Sponsor des 200. Baumes im Luthergarten begrüßt werden. Pate des Baumes wurde die Nordwest Washington Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika. Pastor Kevin Bates, der von Mitgliedern verschiedener Gemeinden begleitet wurde, übernahm die symbolische Pflanzung der Birnenquitte.




Zentrum Luthergarten

Nächste Pflanzungen:

11. Nov. Nicaraguanische Lutherische Kirche Glaube und Hoffnung
21. Nov. Ev. Kirchengemeinde Martini-Luther, Erfurt
25. Nov. Mexikanische Lutherische Kirche
25. Nov. Lutherische Kirche Perus
25. Nov. Manitoba Nothwestern Ontario Synod, Kanada
25. Nov. Süd-Diözese, Ev.-Luth. Kirche in Ungarn
25. Nov. Northern Great Lake Synod, ELCA,  USA